Über Erwartungen

27.02.2019

 

Wir stecken voller Erwartungen. Bewusst und oft auch unbewusst.

Wenn wir erwarten, fordern wir. Dadurch entsteht Druck, Anspannung und damit Enge. Härte. Festigkeit.

 

Doch wir alle tragen auch die Fähigkeit in uns, erwartungslos zu sein.

Erwartungslosigkeit ist nicht nur ein Loslassen und dich locker machen. Es ist Ent-Spannung und vor allem ein Dich-einlassen und Hingabe an das, was ist.

 

Ohne Erwartungen zu sein, schafft Achtsamkeit und damit Präsenz. Dann bist du im Hier und Jetzt. Im gegenwärtigen Moment.

 

Und nur dort kannst du entdecken. Kannst staunen. Erforschen. Erfahren. Und Wunder er-leben.

Übe dich vor allem im Staunen. Wundere dich, sei entzückt und erkenne auf diese Weise all die kleinen und großen Wunder, die es täglich zu bestaunen gibt. Die dich in Begeisterung versetzen.

 

Im Staunen lösen sich alle Erwartungen auf.

 

Und Staunen kann noch mehr: Es schafft eine innere Haltung von Dankbarkeit. Und mit ihr Liebe und Glück.

 

 

 

Please reload